Wie sieht das Büro von Beauty-Gründerinnen aus?

Online gestellt am August 20. 2018

Gesundheit und Lebensstil

Del


A peak into the office of two beauty entrepreneurs

Natürlichkeit ist in. Bei der Körperpflege genauso wie im Interieur-Design. Die 100% natürlichen Seifen von Binu und der ergonomische Kniestuhl sind daher das perfekte Duo für einen gesunden Körper.


Mitten in Berlin, in der pulsierenden Potsdamer Straße, liegt das Büro der beiden Beauty-Entrepreneurinnen Katharina Bürger und Nami Fündling. Seit der Jugend sind sie befreundet, und schon damals bewunderte Katharina die handgemachten Seifen, die Nami aus der Familienproduktion in Korea mitbrachte. Nachdem beide in ihren 20ern berufliche Erfahrung in der Werbung und Projektmanagement gesammelt hatten, beschlossen sie 2015, sich mit den feinen Gesichtsseifen aus 100% aus natürlichen Inhaltsstoffen selbstständig zu machen. Knapp drei Jahre später haben ihre Produkte den Naturkosmetikmarkt Deutschlands erobert. Lest im Interview, wie der Alltag der Binu-Gründerinnen ausschaut und wie der Variable balans sich darin einfügt.

Katharina und Nami teilen sich eine Büroetage mit anderen Firmen - und einem Hund.


  • Wann genau wusstest ihr, dass ihr BINU aufbauen und den Schritt in die Selbstständigkeit wagen wollt?

Ende 2015 haben wir beschlossen, gemeinsam etwas zu gründen. Der Schritt in die Selbstständigkeit war bei uns unabhängig voneinander mittelfristig sowieso angedacht, vielleicht auch weil dieser Weg familiär vorgeprägt war. Unsere Eltern sind alle selbstständig. Wir lieben die Entscheidungsfreiheit, die uns die Selbstständigkeit bietet und können beide gut mit dem „selbst“ und „ständig“ dieser Arbeitsweise umgehen. Im April 2016 haben wir unsere Website gelauncht und sind auch mit dem Verkauf gestartet. Ein kleines Abenteuer liegt nun hinter uns.

  • Ihr vertreibt 100% natürliche Seifen bei BINU. Legt ihr auch in eurem (Job-)Alltag Wert auf Natürlichkeit und einen gesunden Lebensstil??

Je mehr man in der Branche tätig ist, desto mehr lernt man dazu. Eigentlich täglich. Auf uns hat das einen großen Einfluss gehabt. Im Bereich Kosmetik betrachten wir nun auch teuerste Kosmetik, die wir uns früher selbst zu Hauf auf Gesicht und Körper geschmiert haben, sehr kritisch. Man auch kann schon sagen, dass wir insgesamt nachhaltiger geworden sind. Müllvermeidung und ein gesunder Lebensstil, vor allem auch bei der Ernährung, sind für uns wichtig.

Die 100% natürlichen Inhaltsstoffe werden in Korea gewonnen und dort in der Familienproduktion zu Seifen verarbeitet. 


  • Treibt ihr Sport und wenn ja, welchen und wie oft?

Nami probiert ein Fitnessstudio aus, Katharina macht Yoga und geht laufen. Wir sind zwar beide keine Sportskanonen, aber berufsbedingt müssen wir öfter mal schwere Kisten tragen. Armmuskeltraining is part of our jobs.

  • Was ist euch wichtig in eurem Office? 

Wir schätzen das Networking in unserem schönen Office sehr, das wir mit anderen Firmen teilen. Eine ästhetische Umgebung war uns beiden sehr wichtig. Man geht gern zur Arbeit, wenn es sich um einen schönen Ort handelt. Helle Klassiker, wie USM Haller Tische und Kunst macht das Büro zu einem inspirierenden Ort, an dem sich gern aufhält. 

Kleine Details tragen zum Charme des Binu-Offices bei.

<br>
  • In diesem Jahr ist der Variable dazugekommen. Wie macht er sich in eurem Büro?

Als Design Klassiker fügt sich der Variable Stuhl gut ein und fällt in schwarz kaum auf. Er sieht immer einladend aus, man setzt sich gern darauf. Wie eine Wippe. In stressigen Zeiten haben wir beide oft Rückenpropleme und schätzen den Stuhl als  Vorbeugung dagegen sehr.

  • Wie fühlt sich der Variable für euch an, im Vergleich zu euren normalen Bürostühlen?

Spielerischer! Man kann sich bewegen und vor- und zurück wippen etc., daher macht der Stuhl einfach mehr Spaß als der typische schwarze Bürostuhl, der dagegen so unflexibel erscheint. Wunderbar ist auch, dass man die Beinstellung immer wieder verändern kann. Interessanterweise scheint das Schaukeln zu helfen, sich zu konzentrieren. Auch dem Rücken tut es gut. Anfangs muss man sich an die fehlende Lehne gewöhnen, dann geht es. Hierbei kann hin und wieder zu lustigen Situationen kommen, wenn man sich gedankenverloren zurücklehnt.

Für Bestellungen im eigenen Webshop legen die beiden selber Hand an. Handgeschriebener Gruß garantiert!

Nami (links) und Katharina von Binu auf dem Balkon des Berliner Büros.



Related Posts

Auch Yogis sitzen am Schreibtisch

Mal ehrlich - wer von uns hat nicht schon davon geträumt, den Bürojob an den Nagel zu hängen? Ulrike Schäfer aus Berlin war erfolgreich in e...

Ekstrem-Auftritt in Musik-Video

Der Hype um unseren Ekstrem ist in der Musikszene angekommen. In dem neuen Video des Norwegischen Sängerin Emilie Nicolas gehört der Stuhl z...

Wie Milliadäre ihren inneren Frieden finden

Ist euch schon der Variable balans in der aktuellen Billions-Staffel aufgefallen? Unser Stuhl steht im Meditationsraum von Axe Capital. Es i...