Gesundheit und Forschung: Geben Sie Ihrem Körper seine Bewegungsfreiheit zurück

Online gestellt am Juli 21. 2014

Gesundheit und Lebensstil

Del


Health and Research: Restoring a body in motion

Wir bei Varier kehren immer wieder zum Konzept des  „Active Sitting“, also des aktiven Sitzens zurück. Wir zitieren immer wieder Artikel und Forschungsergebnisse, die auf die Gefahren der sitzenden Lebensweise hinweisen (also zu langes Sitzen im Laufe eines Tages). Laut dem Arzt Wayne Stokers*, „beginnen die Probleme mit der Lendenwirbelsäule zu explodieren, weil die Menschen den ganzen Tag über auf einem Stuhl sitzen“. Und zwar in einer Form, die dazu führt, dass Amerikaner jedes Jahr 50 Milliarden US-Dollar alleine für die Behandlung von Schmerzen im unteren Rückenbereich ausgeben (NYU Physician Vol. 64, Fall 2012).

Was wir damit vermitteln möchten, ist dies: Ein Körper, der sich nicht bewegt, kann nicht richtig funktionieren. Es ist äußerst wichtig, dass man sich bewegt, denn wer den ganzen Tag sitzend verbringt, setzt Bandscheiben und Gelenke einem enormen Druck aus. Und darunter leidet nicht nur der Rücken. Muskeln werden durch längeres Sitzen geschwächt oder verkrampfen sich und hören auf, „richtig zu funktionieren“ (NYU Physician Vol. 64, Fall 2012). Rückenprobleme erfordern es oftmals, dass man sich mit seinem Lebensstil auseinandersetzt. Aber Rückenprobleme können sogar Fitnessfanatiker treffen, wenn sie in krummer Sitzhaltung ihrer Arbeit nachgehen.

Wir von Varier glauben, dass der Move Stuhl (auf dem Bild oben und unten abgebildet) die perfekte Lösung ist. Wir bezeichnen diesen Stuhl als „Stehhilfe“ – also einen Stuhl, mit dem Sie stehen und sitzen können. Wussten Sie schon, dass sich die Wirbelsäule bei der Benutzung des Move Stuhls in ihrer natürlichen Krümmung befindet? Dies ermöglicht es dem Körper, seine optimale Haltung zu finden. Tagsüber zwischendurch einmal am Stehpult zu arbeiten ist eine hervorragende Sache. Aber der Stuhl Move geht noch einen Schritt weiter: Er hilft, den Körper richtig zu unterstützen und hält ihn dabei permanent in Bewegung. Wie Sie auf den Bildern oben sehen können, ist der Fußteller des Stuhls gebogen, weshalb er sich zunächst ein wenig wackelig anfühlen kann. Mit zunehmender Stärkung der Rumpf- und Bauchmuskulatur „meistert“ man den Stuhl und die Bewegungsabläufe sind deutlich kontrollierter.

 

 

Der Move Stuhl: der ultimative Sattelstuhl als Stehhilfe

Der Extraordinarius für orthopädische Chirurgie, Dennis Cardone, schlägt vor, einen Wecker zu benutzen, der Sie alle 20 Minuten daran erinnert, aufzustehen. „Bereits 15 Sekunden in stehender Position zu verbringen, hilft, den Sitzzyklus zu unterbrechen.“(NYU Physician Vol. 64, Fall 2012).

Jaclyn Bonder, MD, medizinischer Direktor des Rehabilitationsprogramms für Frauen am Rusk Institute of Rehabilitation Medicine, stellt fest, dass es für einen Körper, der unter Gelenk - und Rückenschmerzen leidet, am besten ist „sich lebenslang zu bewegen“. (NYU Physician Vol. 64, Fall 2012). Der Move Stuhl ist deshalb in vielerlei Hinsicht ein Schritt in die richtige Richtung, da er die Wahrnehmung des Sitzens herausfordert: von einer statischen hin zu einer aktiven, bewegungsbasierten Betätigung.

Haben Sie schon einmal etwas von Stehhilfen gehört? Was halten Sie davon?

* (Wayne Stokes, MD, klinischer Professor und Direktor der Sportmedizin des Rusk-Instituts für Rehabilitationsmedizin am NYU Langone Medical Center)

Related Posts

Auch Yogis sitzen am Schreibtisch

Mal ehrlich - wer von uns hat nicht schon davon geträumt, den Bürojob an den Nagel zu hängen? Ulrike Schäfer aus Berlin war erfolgreich in e...

Wie sieht das Büro von Beauty-Gründerinnen aus?

Natürlichkeit ist in. Bei der Körperpflege genauso wie im Interieur-Design. Die 100% natürlichen Seifen von Binu und der ergonomische Kniest...

Ekstrem-Auftritt in Musik-Video

Der Hype um unseren Ekstrem ist in der Musikszene angekommen. In dem neuen Video des Norwegischen Sängerin Emilie Nicolas gehört der Stuhl z...