Vera Bertens and her home office in The Netherlands

Online gestellt am Februar 1. 2017

News

Del


Vera Bertens and her home office in The Netherlands

Vera Bertens und ihr Home Office in den Niederlanden

Vera Bertens ist Designerin, Illustratorin und Autorin bei Franje Design.

In den Niederlanden sind alle Jahreszeiten zauberhaft. Der Herbst hat jedoch einen besonderen Effekt auf die Stadt Tilburg. Die historischen Sehenswürdigkeiten und Artefakte der Textilindustrie liegen eingebettet an der südlichen Grenze, umgeben von Blättern in bunten Herbstfarben und vielen Museen. Vera lebt zentrumsnah, in der Nähe des Kunstviertels, das aus mehreren Ateliers für einheimische Künstler besteht.

Während ich mich im oberen Stockwerk von Veras Zuhause, das sie in ein Home Office verwandelt hat, umschaue, scheint die Sonne durch die großen Fenster hinein. Das Licht wirft einen warmen Glanz auf ihre Kunstwerke und Fotos, der an die goldene Farbe der Bäume draußen vor der Tür erinnert.

Veras Spezialität, kleine kreative Kunstwerke, liegen über ihren Arbeitsplatz verteilt. 

Wir nehmen Platz, sie auf ihrem Varier Thatsit und ich ihr gegenüber. Sie erzählt mir, was sie macht und wir reden über die Bedeutung von Bewegung, Kreativität und Wohlbefinden. 

Wie bist du zum kreativen Design und Schreiben gekommen?

VB: Ich war schon immer geschickt mit meinen Händen, aber ich konnte Sachen nicht gut zeichnen, wie sie sind. Realismus war nie mein Ding und dann habe ich an der Kunstschule angefangen und eine ganz neue Seite des Illustrationsstils entdeckt. Man kann Kollagen machen, malen, oder eigentlich was immer man möchte.

Wir schauen uns einige ihrer Arbeiten an. Sie fährt fort und denkt darüber nach, was sie dorthin gebracht hat, wo sie heute ist.

VB: Wenn deine Denkweise sehr visuell ist, wie meine, dann ist es einfach toll, was immer ich in meinem Kopf sehe mit anderen Menschen zu kommunizieren. Ich sehe immer noch viele Sachen in der Welt da draußen, die anderen vielleicht gar nicht auffallen.

Ihre Designs sind subtil, wunderschön und trotzdem so originell, dass man sich das Lächeln nicht verkneifen kann, wenn man sie anschaut. Mir fallen die Zeichnungen von Lamas in der einen Ecke ihres Schreibtischs auf.

Ihre Augen fangen an zu leuchten, als sie mir von ihrer Leidenschaft für den Stil der 1950er Jahre in Amerika erzählt. Diese glamouröse Zeit mit leuchtenden Farben und einzigartigen Mustern fasziniert sie. Sie machte sich auf die Suche nach den Tieren, die nur schwer ein Zuhause in der Kunstwelt finden konnten. Als sie Lamas entdeckte, war es „Liebe auf den ersten Blick“. Seitdem kann man sehen, dass sie versucht, alle Tiere, die eine absonderliche und irgendwie depperte Art haben, sozusagen die Außenseiter, in mutigen Designs zu integrieren, die auf den Stil der 50er verweisen.

Vera ist außerdem Autorin bei franje design, einem Blog für niederländisch- und englischsprachige Leser. Sie erzählt mir, dass es eine Art ist, eine Beziehung zu ihren Followern aufzubauen und ihnen zu zeigen, was sie in ihrem Alltag inspiriert - von Museen bis zum Zoo. 

Als Mitarbeiterin von Varier achte ich darauf, wie Menschen sich beim Sitzen bewegen. Ich kann mir das Lächeln nicht verkneifen, als ich sehe, wie Vera ihre Position verändert und ihre Haltung wechselt. Sie schaukelt langsam vor und zurück, stellt ihre Füße auf die Kniepolster und nimmt sie wieder herunter und lehnt sich zurück, um ihren Arm auf die Rückenlehne zu legen.

Anscheinend ist der Thatsit der perfekte Stuhl, um deine ganzen Bewegungen zu unterstützen. (Wir lachen, weil mir auffällt, dass sie nicht gerne still sitzt) Erzähl mir, wie du Varier gefunden und dich für einen Varier entschieden hast!

VB: Ich habe mich auf die Suche nach Stühlen gemacht, weil ich starke Rücken- und Schulterschmerzen von dem veralteten Schreibtischstuhl bekam, den ich hatte. Ich habe einfach angefangen, zu googeln und mich nach ergonomischen Stühlen umzusehen und habe eine Menge gefunden. Keiner sah jedoch gut und besonders aus. Dann bin ich auf Varier gestoßen und dachte, der sieht wirklich anders aus, vielleicht fühlt er sich ja auch anders an.

Ihr Home Office besteht aus zwei Schreibtischen: einem für Computerarbeit und Designs und einem anderen für Fotos, Nähen und Verpacken. Der Thatsit, der Kniestuhl, steht vor dem Schreibtisch mit ihrem Computer und anderem Schreibkram. Der Move, ein Stuhl zum Sitzen-Stehen, steht neben dem Tisch mit einem Fotoapparat und einer Nähmaschine.

VB: Als ich zum ersten Mal von Varier erfuhr, bin ich zu einem Händler gegangen und sie haben mir angeboten, ihn einen Monat lang auszuprobieren. Ich habe ihn mit nach Hause genommen und nach vier Tagen war ich verkauft. 

Hast du sofort eine Veränderung festgestellt? 

VB: Als ich einen normalen Schreibtischstuhl hatte, saß ich den ganzen Tag so (sie krümmt ihren Rücken und streckt ihren Hals).

Es fällt mir leicht, sie nachzumachen, weil ich auch stundenlang in einer unbequemen Haltung am Schreibtisch gesessen habe, bevor ich einen Bewegungsstuhl hatte.

Wir sehen beide lächerlich aus, die traurige Wahrheit ist jedoch, dass es vielen schwerfällt, ihre Haltung zu ändern, wenn sie erst einmal schlechte Sitzgewohnheiten angenommen haben.

Sie setzt sich aufrecht hin, lehnt sich zurück in den Thatsit und erzählt weiter.

VB: Das Beste ist, dass er mir nicht nur körperlich, sondern auch meinem Gemütszustand hilft. Es war mir egal, dass ich eine Zeitlang Muskelkater hatte, wenn ich dafür auf die anderen Schmerzen verzichten durfte.

Nach dem Gespräch mit Vera fällt mir auf, wie ihre Kunst, die filigran und fantasievoll ist, ihre Leidenschaft für das Leben veranschaulicht. Sie ist weiterhin auf der Suche nach wunderschönen Dingen, die von der breiten Masse übersehen werden. Bewegung spielt eine besondere Rolle in Veras Leben, sowohl hinter ihrem Schreibtisch als auch unterwegs.

Varier hat erkannt, dass unsere Körper gemacht sind, um sich zu bewegen. Die Stühle wurden für Menschen konzipiert, die Wohlbefinden, Komfort und Inspiration suchen. Vera ist die perfekte Botschafterin für unsere Marke: Sie ist in ihrem Privatleben und bei der Arbeit leidenschaftlich und hat sich der Bewegung für ein gesundes Sitzen verschrieben. 

http://www.varierfurniture.com

-Taylor Danna


Related Posts

Which Kneeling Chair is Right for You? Variable Plus, design by Peter Opsvik, 2021.

Welcher Kniestuhl passt am besten zu dir?

Du interessierst dich für einen Kniestuhl, bist dir aber nicht sicher, welcher der richtige für dich ist? Variable™, Variable™ Plus und That...

Foekje Fleur

Foekje Fleur, Produktdesignerin aus Rotterdam machte sich mit ihrem Team auf die Suche nach neuen Stühlen für ihr Studio. Am Ende wurden es ...

Artist Emilia Ilke on her Ekstrem

Emilia Ilke

Wie so viele von uns, arbeitete auch die in Stockholm lebende Künstlerin Emilia Ilke im vergangenen Jahr von zu Hause aus. Farbeimer und Ski...