Verkleiden in Kopenhagen

Online gestellt am November 22. 2021

News

Del


Playing dress-up in Copenhagen
Wäre Marie nicht Content Creator geworden, würde sie wahrscheinlich ein Leben auf der Bühne führen und ihre Liebe für Musicals ausleben. Bei der Dekoration ihrer Wohnung in Kopenhagen entscheidet sie sich für eine bunte Mischung von Stücken, die Aufmerksamkeit verlangen und hier passt der Ekstrem™ perfekt hinein. Und das Sitzerlebnis? Wenn man ihren Vater fragt, ist es der bequemste Stuhl, den sie je hatte.  

Hallo Marie! Bitte erzähl uns doch ein bisschen über dich! 

Mein Name ist Marie Jedig, ich bin 29 Jahre alt und lebe in Kopenhagen. Ich arbeite als Content Creator und Influencer. 

Woher kommt dein Interesse für Mode? 

Es war ursprünglich eher ein generelles Interesse für Ästhetik als Mode. Ich war ein kreatives Kind und meine Leidenschaft für visuelle Ausdrücke begann schon früh. Ich spiele schon seit ich denken kann in Musicals, also schätze ich, dass ein Teil der Reise damit begann, Charaktere zu kreieren, verschiedene Epochen und zeittypische Kostüme zu erkunden. Ich habe es immer geliebt, mich zu verkleiden, eine Szene mit verschiedenen Charakteren zu kreieren und Regie zu führen – zum Glück passte diese Kombination von Interessen perfekt in den Aufgabenbereich einer Influencerin. 

Was ist das Beste an deinem Job? 

Die Freiheit. Ich kann reisen und arbeiten, wo und wann ich will, und ich bin nicht an einen traditionellen Zeitplan gebunden. Ich habe auch die meisten meiner engsten Freunde durch meinen Job kennengelernt und diese Beziehungen sind mir sehr viel wert. Wir teilen so viele gemeinsame Interessen und Lebensperspektiven, es ist wirklich eine Art Gemeinschaft, der ich noch nie zuvor angehört habe. 

Was fordert dich in deinem Job heraus? 

Es ist eine Herausforderung, andauernd Ziel der anonymen Meinungen der Leute ausgesetzt zu sein. Es ist ein bisschen, als würde man sich ständig einen Spiegel vors Gesicht halten.  

Wenn du nicht als Influencer arbeiten würdest, was würdest du heute machen? 

Ich würde wahrscheinlich alles daransetzen, vom Musical-Theater zu leben. Ich fühle mich auf der Bühne erfüllt und ich liebe es, meinen eigenen Charakter besser kennenzulernen und zum Leben zu erwecken.

 

Ekstrem by Terje Ekstrøm in Port
Ekstrem by Terje Ekstrøm in Port

 

Deine Herangehensweise an Fashion ist so verspielt, aber immer elegant. Glaubst du, dass dein Kleidungsstil einen Einfluss darauf hat, wie du dich zuhause einrichtest? 

Bestimmt! Ich habe das Gefühl, dass mein Zuhause eine Erweiterung meiner Garderobe ist und umgekehrt. 

Du nennst dein Kopenhagener Zuhause mein kleines Möbelmuseum. Was ist dir wichtig, wenn du neue Objekte in dein Zuhause bringst? 

Ich bin sehr wählerisch und weiß sofort, was mir gefällt. Meine Meinung zu einem Möbelstück ändert sich nicht, aber ich dekoriere von Zeit zu Zeit neu, wenn ich das Bedürfnis nach Veränderung habe. Die Auswahl der richtigen Möbel ist für mich eine intuitive Reise. Ich wähle nie ein Stück nach einer bestimmten Platzierung aus – es muss einfach in ein Gesamtbild passen, wenn es nicht passt, ändere ich die Szenerie, damit es passt. Im Allgemeinen mag ich eklektische Stücke, die nach Aufmerksamkeit schreien, was Memphis zu einem wiederkehrenden Thema in meinem Zuhause macht. 

Die meisten von uns haben große Teile der letzten anderthalb Jahre zu Hause verbracht. Wie hat sich das auf die Art und Weise ausgewirkt, wie du deine eigene Umgebung betrachtest? 

Ich bin es gewohnt, von zu Hause zu arbeiten und Zeit hier allein zu verbringen. Daher war es keine große Veränderung für mich, im Vergleich zu vielen anderen. Normalerweise inspirieren mich Reisen sehr und das hat mir schon gefehlt. Ich glaube, deshalb habe ich mich entschieden, mein Zuhause im ersten Lockdown mit farbenfroheren und lustigeren Stücken neu zu dekorieren, damit ich mich auch die eigenen vier Wände inspirieren konnten. 

Marie Jedig sitting on Ekstrem in Port in her Copenhagen home

  

Wir freuen uns sehr, den Ekstrem™ bei dir zu sehen. Wann hast du den Stuhl zum ersten Mal entdeckt? 

Der Stuhl ist mir zuerst in den sozialen Medien aufgefallen – und weil er sofort Aufmerksamkeit verlangt, war es Liebe auf den ersten Blick. Das Design ist einfach so einladend, es ist ein fröhliches Objekt. Als ich es nach Hause brachte, war ich ehrlich gesagt ziemlich überrascht, wie großartig es sich auch anfühlt, in ihm zu sitzen. 

Wie passt Ekstrem™ in deinen Raum und deinen Alltag? 

Ich arbeite viel mit meinem Smartphone, daher ist es eine wundervolle Erfahrung, in verschiedenen Positionen auf dem Stuhl zu sitzen. Ich liebe die Kombination aus Funktion und Ästhetik, die er in mein Zuhause bringt. Außerdem kommt meine 4-jährige Nichte ein paar Mal in der Woche zu Besuch und sie ist sofort darauf geklettert und nennt es "ihren Stuhl". Sogar meine Eltern vom Land sind verrückt danach und mein Vater behauptet, es sei der bequemste Stuhl, den ich je hatte. Ich liebe es, wie sein Design verschiedene Menschen jeden Alters anspricht.  

Wie nutzt du den Stuhl im Alltag? 

Er steht jetzt in meinem Schlafzimmer mit Blick auf meinen französischen Balkon und ich bin ein großer Fan davon, einfach morgens mit einer frischen Tasse Kaffee dort zu sitzen oder abends bei einem Glas Wein die Leute zu beobachten. 

Hier Ekstrem™ entdecken 

Marie folgen  


Related Posts

Which Kneeling Chair is Right for You? Variable Plus, design by Peter Opsvik, 2021.

Welcher Kniestuhl passt am besten zu dir?

Du interessierst dich für einen Kniestuhl, bist dir aber nicht sicher, welcher der richtige für dich ist? Variable™, Variable™ Plus und That...

Foekje Fleur

Foekje Fleur, Produktdesignerin aus Rotterdam machte sich mit ihrem Team auf die Suche nach neuen Stühlen für ihr Studio. Am Ende wurden es ...

Artist Emilia Ilke on her Ekstrem

Emilia Ilke

Wie so viele von uns, arbeitete auch die in Stockholm lebende Künstlerin Emilia Ilke im vergangenen Jahr von zu Hause aus. Farbeimer und Ski...