Product name designer tagline Gravity

Gravity™

Schwerelos entspannen
Peter Opsvik, 1983

Product description text block Gravity

Der Gravity wurde entwickelt, um einen Stuhl zu erschaffen, der Entspannung und Produktivität gleichermaßen gewährt. Er bietet Funktionalität ohne Kompromisse. Mit den vier Sitzwinkeln ermöglicht er Positionswechsel – vom Knien bis zum Zurücklehnen ist alles möglich. Setzt man sich in den Gravity, befindet sich der Körper ständig in der Nähe eines Gleichgewichtspunkts. Schon durch geringe Gewichtsverlagerungen gelangt man in die nächste Position. 

Gravity Animation

secondary text block

Lehnt man sich vor, wird der Gravity zum Kniestuhl. Verlagert man das Gewicht leicht nach hinten, kommt man in eine aufrechte Sitzposition, mit den Füßen auf dem Boden oder auf einem der beiden Schienbeinkissen. Um in eine zurückgelehnte Position zu kommen, drückt man sich mit den Füßen leicht vom Boden weg. Das unvergleichliche Gefühl, der Schwerkraft zu trotzen, erreicht man, indem man sich ganz zurücklehnt. In der vierten Position befinden sich die Beine oberhalb des Herzens. Hier wiegt der Stuhl sanft als Reaktion auf den Rhythmus der Atmung und ermöglicht, sich in Schwerelosigkeit zu entspannen.

Two Close Up Images of Gravity

two detailed images of Gravity armrest and curved wooden runners

third text block

Im Gegensatz zu herkömmlichen Sesseln wird er Lendenwirbel in den zurückgelehnten Positionen unterstützt. Der Freiraum zwischen der Kopfstütze und der Rückenlehne ermöglicht Bewegungsfreiheit für Arme und Schultern. Die Kopfstütze selbst kann nach oben oder unten bewegt werden, für individuelle Anpassungen. Abgesehen davon ist der Gravity frei von mechanischen Einstellmöglichkeiten, ein Merkmal, dass man in vielen von Opsvik’s Designs wiedererkennt. Auf diese Weise bestimmen die natürlichen Bewegungen des Körpers die Richtung, stufenlose Übergänge von einer Position zur anderen können nur so gewährleistet werden.

Landscape Image

Woman relaxing in Gravity chair in modern workspace

fourth text block

Gravity gibt es in natürlichem oder schwarzen Oberfläche und der Stuhl ist in einer großen Auswahl an Stoffen und Farben erhältlich. Die Läufer bestehen aus mehreren Schichten aus Buchen- und Eschensperrholz, die durch Anwendung von Wärme und Druck laminiert sind und so ihre robusten Eigenschaften erhalten. Diese traditionelle Holzbearbeitungstechnik ermöglicht extreme Formen und Biegungsgrade, die Flexibilität bieten, die für das dynamische Sitzerlebnis erforderlich ist.

Peter Opsvik
designer 

Peter Opsvik (geb. 1939) ist ein norwegischer Industriedesigner, ausgebildet am Bergen College of Applied Art und am Norwegian State College of Applied Art in Oslo. Er arbeitet seit 1970 als freiberuflicher Industriedesigner und verfügt über ein eigenes Designstudio in Oslo, in dem er mit 7 Kollegen zusammenarbeitet. Das Studio beschäftigt sich mit Produktdesign als Mittel zur Lösung realer Probleme. In seinem Schaffen versucht Opsvik unsere stereotypischen Sitzgewohnheiten mit seinen unkonventionellen Sitzlösungen zu überwinden. Mit seinem spielerischen, humanen Ansatz stellt seine Arbeit die Normen des richtigen Sitzens und des stillen Sitzens in Frage. 

Designs: Variable balans, Gravity balans, Thatsit balans, Multi balans, Wing balans und Actulum 

Das balans®-Konzept 

Im Jahr 1976 initiierte Hans Christian Mengshoel (geboren 1946) eine Studie, in der untersucht wurde, wie wir ausgewogener und ergonomischer sitzen können. Durch Beobachtung und Forschung stellte er fest, dass ein leicht nach vorne geneigter Sitz eine natürliche Haltung fördert, die für mehr Beweglichkeit sorgt und unerwünschten Druck beim Sitzen verringert. Die Idee der Schienbeinunterstützung kam auf, um zu verhindern, dass der Benutzer vom Sitz rutscht und gleichzeitig einen offenen Hüftwinkel beibehält.  Mengshoel etablierte das Konzept der knienden Haltung in Norwegen und setzte ein Zeichen für eine durchaus experimentelle Epoche in der norwegischen Designgeschichte.

Mengshoel lud die Designer Oddvin Rykken, Peter Opsvik und Svein Gusrud dazu ein, Produkte auf Basis des neuen Balans-Konzept zu entwerfen. Diese Zusammenarbeit führte zu mehreren experimentellen Entwürfen, die die stereotypischen Gesichtspunkte des Sitzen nicht nur in Frage stellten, sondern aufhoben. Eine Sammlung von Balans-Prototypen wurde 1979 auf der Skandinavischen Möbelmesse in Kopenhagen ausgestellt, wo sie große Aufmerksamkeit erhielten. 1984 erhielten die drei Designer und Mengshoel den Jacob-Preis, die höchste Anerkennung für Designer, Architekten und Künstlern in Norwegen. 

  • Maße
    Stuhlmaße: 

    W 73 cm x D 135 cm x H 122 cm

    Kartonmaße:

    H 8 cm x L 147 cm x W 58 cm

    Gewicht:

    13,5 kg
  • Material

    Der Gravity wird mit hochwertigem Buchenschichtholz gefertigt, das ausschließlich von Europäischen Wäldern stammt. Bei diesem Prozess werden einzelne Holzlamellen zu stabilen Vollholzplatten verleimt. Anschließend erhalten die Elemente in einer Druck- und Wärmebehandlung ihre charakteristisch geschwungenen Formen. Als Veredelung werden alle Schichtholzteile mit einer Eschenschicht versiegelt, geschliffen und mit nicht-toxischen, wasserbasierten Lacken behandelt. Das Ergebnis ist ein einmaliger Stuhl, der stabil und flexibel zugleich ist und für Jahrzehnte hält. 

  • Stoffe
    REVIVE - 100% Recycelter PolyesterFAME - 95% Wolle aus Neuseeland, 5% PolyamidLEATHER - Semi-Anilinleder mit einer leichten OberflächenbehandlungUMAMI - 90% Neue Wolle (Kammgarn), 10% NylonBREEZE FUSION - 88% Wolle aus Neuseeland, 12% PolyamidHALLINGDAL - 70% Neue Wolle, 30% ViskoseDINAMICA - 88% Polyester, 12% PolyurethanSTEELCUT TRIO 3 - 90% Wolle, 10% NylonFOREST NAP - 95% Wolle, 5% NylonDOLCE - 100% Polyurethan
  • Download